kontaktsitemapimpressum
spacer
 

Lieblingsbücher

Hier kann jeder sein Lieblingsbuch vorstellen!
Bring oder schicke uns einfach ein paar Zeilen samt Autor und Titel!


nach Oben

Buchtipps für Schnupperleser

 

 

Tom Gates, Wo ich bin, ist Chaos - aber ich kann nicht überall sein von Liz Pichon (ab 10 Jahre)

Ein Comic-Roman

Tom ist cool, witzig und frech. Und außerdem sehr erfindungsreich. Ständig hat er Unsinn im Kopf. Darunter haben ganz besonders die Lehrer und seine Schwester Delia zu leiden. Denn irgendwer muss ja ausbaden, was Tom so anstellt. Aber niemand nimmt ihm das wirklich übel, weil Tom nie böse Absichten hat. Manchmal laufen die Dinge nur anders als geplant.

 

DORK Diaries von Rachel Renée Russell (ab 10 Jahre)

Ein Comic-Roman

Nikkis erster Tag an der neuen Schule hätte ihr Glückstag werden können. Ihr Leben verändern! Schließlich weiß niemand hier, dass ihr Dad mit einer riesigen Kakerlake auf dem Autodach durch die Gegend fährt, ihr Handy ein krasses Museumsstück ist und Nikki selbst ein Totalausfall in Sachen Coolness. Und dann gibt ihre Mom dieses "Einschulungsgeschenk". Das muss einfach das neue iPhone sein. Muss es einfach! Ist es aber nicht ... Es ist ein TAGEBUCH! Nur damit das klar ist, NIEMAND schreibt heute noch Tagebuch! Niemand! Und schon gar nicht Nikki ... Oder doch?



Buchtipps für Bücherprofis

     

Black Out, Band 1 von Andreas Eschbach (empfohlen ab 14 Jahre)

Thriller

Der 17-jährige Christopher ist auf der Flucht vor dem Feld. Auf der Flucht vor der weltweiten Vernetzung. Ihm, dem ein einzigartiger Hack gelungen ist, wurde auch dieser Chip eingesetzt, mit dessen Hilfe er mit allen vernetzt ist. Mit dem er über seine Gedanken Zugang zu allen Daten hat und über den er selbst auch kontrolliert werden kann. Doch Christopher hat eine Möglichkeit gefunden, sich vom Feld abzukoppeln. Gemeinsam mit der gleichaltrigen Serenity versucht er zum geheimen Lager  des Visionärs Jeremiah Jones zu gelangen, der der Technik abgeschworen hat.
Hide Out, Band 2, Time Out, Band 3

 

 

Die Bücherdiebin von Markus Zusak (empfohlen ab 14 Jahre)

Ausgezeichnet mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis 2009

Die 9-jährige Liesel Meminger wird kurz vor dem Ausbruch des 2. Weltkrieges gemeinsam mit ihrem Bruder zu Pflegeeltern gegeben. Auf der Reise zur Pflegefamilie stirbt ihr Bruder und beim Begräbnis stiehlt Liesel ihr erstes Buch ? ein Buch, das der Totengräber liegen gelassen hat. Mit Hilfe dieses Buches lernt sie lesen. Für Liesel beginnt nun eine wechselvolle Zeit bei ihren Pflegeeltern. Sie begegnet immer wieder dem Tod und sie entwendet immer wieder ein Buch, das dann eine besondere Bedeutung für ihr Leben hat. Und der Tod beschließt, ihre Geschichte aufzuschreiben. Es ist ein Tod, der die Seelen abholt und begleitet, der etwas Tröstliches hat. Ein ungewöhnliches Buch, das – lässt man sich darauf ein – fasziniert. Es macht traurig, ist berührend und auch das Schmunzeln kommt nicht zu kurz.