kontaktsitemapimpressum
spacer
 

Geschichte und Sozialkunde

Erste Erfahrungen mit diesem Unterrichtsfach machen die Schülerlnnen in der 2.Klasse. Den Einstieg bildet die Auseinandersetzung mit der eigenen Familiengeschichte, in weiterer Folge "erforschen" sie die Anfänge der Menschheitsgeschichte und beschäftigen sich mit großer Begeisterung mit der ägyptischen, griechischen und römischen Alltagsgeschichte und dem Mittelalter.

 

In der dritten Klasse werden die Schülerlnnen mit der politischen Begrifflichkeit vertraut gemacht und setzten sich mit den historischen Grundlagen unserer modernen Welt, auch hinsichtlich der Menschen- und Bürgerrechte sowie der Entwicklung des modernen Staates auseinander. Schwerpunkte bilden die Veränderung der Familien- und Arbeitswelt.

 

Die vierte Klasse ist dem 20.Jahrhundert mit den Hauptgesichtspunkten Österreich/Europa gewidmet. Nach intensiver Auseinandersetzung mit dem Faschismus wird das politische Alltagsverständnis durch die Beschäftigung mit den demokratischen Strukturen und politischen Vertretungen unseres Staates sowie dem Kriterium gender entwickelt und geschult.


Den Inhalten entsprechen die Unterrichtsmethoden und Arbeitsformen: EVA/offenes Lernen, Auseinandersetzung mit der eigenen Geschichte mittels Oral History, Begegnung mit Zeitzeuglnnen, Museumsbesuche, intensive fächerübergreifende Projektarbeit.


Ziel des Geschichtsunterrichts ist die profunde Kenntnis der wesentlichen historischen Prozesse und Entwicklungen, um sich mündig/kritisch mit den Fragestellungen der Gegenwart auseinander setzen zu können, sich der eigenen politischen Verantwortung bewusst zu sein und zukünftig an den demokratischen Entscheidungsprozessen teilzuhaben.

Eveline Obitsch


nach Oben