kontaktsitemapimpressum
spacer
 

Mathematik

Mathematik begegnet uns ständig in unserem Alltag und ist nicht zuletzt deshalb ein integraler Bestandteil des AHS-Fächerkanons. So haben SchülerInnen von der ersten bis zur achten Klasse die Möglichkeit, sich die Grundlagen dieser jahrtausendealten Wissenschaft anzueignen.

Der Mathematikunterricht in der Unterstufe vermittelt vornehmlich solche Kompetenzen, die im Alltag wesentlich sind. Die Grundrechenarten, Prozentrechnen, das Lesen maßstäblicher Pläne, das Berechnen grundlegender geometrischer Figuren seien stellvertretend genannt. Ausgehend von den aus der Volksschule mitgebrachten Kenntnissen werden die Kinder Schritt für Schritt an die Denk- und Arbeitsweisen der Mathematik herangeführt. Kooperatives, handlungsorientiertes und fallweise auch entdeckendes Lernen fördert das Verständnis und festigt die bereits erlernten Kompetenzen. In der 2. Klasse wird regelmäßig der PC als Werkzeug eingesetzt. Geeignete Software (GeoGebra, Excel) ermöglicht zeiteffizientes Erarbeiten komplexerer Aufgaben. Die Veranschaulichung am Computer unterstützt die Denk- und Lernprozesse. Ziel der Arbeit in der Unterstufe ist das Erreichen der in den Bildungsstandards für die 8. Schulstufe (= 4. Klasse) festgehaltenen Kompetenzen.

Unser mathematisches Angebot umfasst aber nicht allein die Vermittlung von Lehrplaninhalten. Wir setzen gezielt Schwerpunkte, decken Interessen ab und fördern individuelle Begabungen und Neigungen. Zusätzliche Programmpunkte und Initiativen bereichern sowohl den Unterricht in der Unterstufe wie auch den in der Oberstufe.

1./2. Klasse: schulinterner Heureka-Wettbewerb (gruppenweise werden
Denksportaufgaben gelöst und prämiert); Workshops im mathspace (http://math.space.or.at/) im Wiener Museumsquartier

3./4./5.Klasse: Vorbereitungskurse für den Känguru-Wettbewerb  (http://www.kaenguru.at/) und die Mathematik-Olympiade (www.math.aau.at/OeMO); Exkursionen ins Haus der Mathematik (http://www.hausdermathematik.at/)

5./6./7./8.Klasse: Exkursionen zu Abendveranstaltungen im mathspace (Vorträge von Univ.-Prof. Taschner)

Im Rahmen der Begabtenförderung (http://www.gympurkersdorf.ac.at/home/schulprofil/begabtenfoerderung.html) können SchülerInnen der 2.-7.Klasse im sogenannten Drehtürmodell während der regulären Unterrichtszeit an selbst gewählten Projekten arbeiten, die einmal jährlich am Abend der Talente präsentiert werden. Weiters dürfen besonders begabte SchülerInnen an Kursen im Talentezentrum Drosendorf (http://begabtenfoerderung.lsr-noe.gv.at/index.php/talentezentrum-noe-schloss-drosendorf-201415.html ) teilnehmen bzw. schulinterne Kurse mit weiterführenden Inhalten (Topologie, Goldener Schnitt…) besuchen.

In der Oberstufe werden die von den Lehrplänen vorgegebenen Inhalte zusehends abstrakter. Neben dem Beachten von allgemeinbildenden Aspekten soll auch auf das spätere Absolvieren einschlägiger Universitätsstudien vorbereitet werden.
Ab der 5. Klasse verwenden Schülerinnen und Schülern im Unterricht regelmäßig ihre eigenen Laptops, und auch bei Schularbeiten wird der PC als Werkzeug eingesetzt.
Den Abschluss der Oberstufe bildet die für alle Absolventinnen und Absolventen verpflichtende standardisierte schriftliche Reifeprüfung, deren Aufgaben zentral vorgegeben werden und somit für alle AHS in Österreich gleich sind. Die kompetenzorientierte mündliche Reifeprüfung in Mathematik stellt eine Option für die mündliche Matura dar.