kontaktsitemapimpressum
spacer
 
Montag, 18. Dez 2017

1C in Maria Anzbach am Bauernhof

Jause aus Ackersenf, Ölrettich und selbstgebackener Vollkornpizza

 

 

An einem kalten und nebeligen Donnerstag fuhren wir, die 1C, mit Prof. Viernstein und Prof. Valent mit dem Zug nach Maria Anzbach, dort trafen wir Hanni, die uns bis zum Bauernhof führte. Während der Wanderung erklärte sie uns etwas über Gründüngung, wir durften Ölrettich und Ackersenf von den Feldern pflücken und kosten. Endlich kamen wir am Biobauernhof, dem „3-Hof“, an, wo uns Hofhund Timi begrüßte. Eva, die Bäuerin, führte uns in die Backstube, dort jausneten wir. Dann zeigte uns Eva die verschiedenen Getreidearten (Einkorn, Hafer, Gerste, Roggen, Weizen, Buchweizen, Indianermais) und manche ließ sie uns kosten. Wir erfuhren etwas über den Aufbau eines Getreidekorns, über Biobauernhöfe und über Gentechnik und besichtigten die Mühle. Schließlich durften wir unsere eigene Pizza aus Vollkornmehl backen und anschließend verspeisen. Zum Schluss besuchten wir die Tiere des Hofes. Als Überraschung stand noch eine Spritztour mit dem Traktor an!

 

Nun wissen wir z.B. auf folgende Fragen Antworten, ihr auch?

 

  • Was ist eine Gründüngung?
  • Was ist der Unterschied zwischen einem Biobauernhof und einem normalen Bauernhof?
  • Was ist der Unterschied zwischen normalem Mehl und Vollkornmehl?
  • Welche Stoffe enthält der Keimling?
  • Was ist Gentechnik?
  • Wofür kann man Kuhfladen verwenden?