kontaktsitemapimpressum
spacer
 
Donnerstag, 04. Feb 2021

BE INVOLVED!

Am 27. Jänner 2021 - dem internationalen Gedenktag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz - haben mehr als 60 Schüler*innen unserer Schule die Gelegenheit gehabt, an einem zoom talk mit dem Zeitzeugen und Maler Fred Terna teilzunehmen.

 

Es war ein sehr berührendes Gespräch, das uns noch lange begleiten wird.

 

Fred Terna ist vor 97 Jahren in Wien geboren, als 6-Jähriger mit seiner Familie nach Prag übersiedelt und dort in einer bildungsbürgerlichen Umgebung aufgewachsen, "wo Lernen ein wesentlicher Teil des Lebens war. Wir waren eine typische Prager jüdische Familie. Wenn ihr über die Familie von Franz Kafka wisst, dann wisst ihr auch über meine Familie."

Dieser kulturelle und intellektuelle Background war es auch, der ihm in den Jahren der Verfolgung Halt gegeben hat. Zwischen 1941 und 1945 war er in Linden, Theresienstadt, Auschwitz und Kaufering, einem Außenlager des KZ Dachau interniert. Sein Überleben schreibt er dem Zufall zu. Seine gesamte Familie wurde ermordet.

Er kehrte 45 nach Prag zurück, wo er seine Jugendliebe Stella wiederfand, die Auschwitz überlebt hatte, mit der er schließlich über Paris und Kanada nach New York ging, wo er auch heute noch mittlerweile mit seiner zweiten Frau und ihrem gemeinsamen Sohn lebt und malt.

 

Er selbst war während des Talks mit seinem Deutsch immer wieder unzufrieden, weil er das Gefühl hatte, sich nicht mehr präzise genug ausdrücken zu können. Zwischendurch hat er aber sogar auf Tschechisch gewechselt, als ihn ein Schüler der Deutschen Schule in Prag etwas gefragt hat. Wir haben ihn ausgezeichnet verstanden und seine Botschaft ist klar und deutlich bei uns angekommen:

 

"Es ist nicht einfach ein normales Leben zu führen, ohne an Auschwitz zu denken, ohne am Weg in die Gaskammern zu sein.

Ich versuche etwas zu tun, um solche Situationen zu vermeiden. Ich male.

Die Aufgabe des Erinnerns ist unglaublich groß. Aber sie liegt nicht ganz nur an mir. Sie liegt an euch, die ihr da draußen seid.

Es wird eure Welt sein, in der ihr zu leben habt.

It´s your responsibility to shape a community that´s fair, open and just and where we are all aware of being responsible for each other."

 

Wer das Gespräch gerne nachsehen möchte: Hier gibt es den Link zur Aufzeichnung

#CrossTalk: Frederick Terna

 

Eine Auswahl seiner Werke findet man auf seiner homepage: https://frederickterna.com/

 

Und der Link zu seiner Biographie, die letzten Herbst auf Englisch erschienen ist: https://www.juliamayer.com/