Deutsch

Unterstufe

Im Zentrum der Unterstufe stehen die vier Kernbereiche Lesen, Schreiben, Sprachbetrachtung und Sprechen/Hören. Wir nähern uns diesen über verschiedene Unterrichtsmethoden und Projekte, die hier auszugsweise vorgestellt werden sollen

Lesen
Es geht hier vor allem darum, die Freude am Lesen zu wecken bzw. zu bewahren. Lesen wird nicht nur als stilles Lesen von Literatur, sondern auch als lautes Vorlesen, überfliegendes Lesen, recherchierendes Lesen und auch dramatisches Lesen begriffen. Ein Zugang ist hier das Lesetagebuch, bei dem sich die Schüler:innen spielerisch und doch intensiv mit einer Klassenlektüre auseinandersetzen. Für jeden Jahrgang gibt es an unserer Bibliothek einen Klassensatz eines besonders geeigneten Buchs.

Schreiben
Schreiben hilft uns, uns der Welt zu öffnen und sie für uns besser verständlich zu machen. Im Lauf der Unterstufe lernen die Schüler:innen verschiedene Formen des schriftlichen Ausdrucks kennen, die sie bestmöglich auf ihre weitere Schullaufbahn vorbereiten sollen. Dazu gehören unter anderem Leserbriefe, Gedichte, Erörterungen, innere Monologe, Perspektivwechsel, Zusammenfassungen und Zeitungsberichte. Natürlich wird auch die Rechtschreibkompetenz der Schüler:innen gestärkt und ausgebaut.

Sprachbetrachtung
Oft wird bei Deutsch vergessen, dass ein gelungener Grammatikunterricht in der Unterrichtsprache den Grundstock für das Erlernen von Fremdsprachen legt. Den Schüler:innen werden allerdings keine starren Grammatikkonzepte vermittelt, sondern sie erleben Grammatik als wesentlichen Part, um Sprache zu begreifen und richtig zu verwenden. Laufdiktate verknüpfen dabei spielerisch Bewegung und Grammatikinhalte.

Sprechen/Hören
Man kann nicht nicht kommunizieren und darauf werden die Schüler:innen vorbereitet, indem sie verschiedene Formen des Sprechens kennenlernen. Hierzu zählen Dialoge, Referate, kurze mündliche Zusammenfassungen, aktives Zuhören, Körpersprache, Präsentationstechniken und vieles mehr. Besonderes Augenmerk wird auch auf wertschätzende Feedbackkultur gelegt, die ein positives und angstfreie Klassenklima schafft.

 

Oberstufe

In der Oberstufe werden die Kompetenzen, die in der Unterstufe erworben wurden, noch weiter ausgebaut. Exemplarische Konzepte sollen einen Eindruck vermitteln, worauf besonders Wert gelegt wird.

Lesen
Aus Lesetagebüchern werden Literaturportfolios und aus Jugendbüchern Klassiker der deutschen Literatur. Doch dabei bleibt es nicht, denn wir blicken auch über den literarischen Tellerrand und beschäftigen uns mit Science-Fiction, Lautgedichten, Print- und Onlinemedien und Songtexten. Die Schüler:innen rezipieren jedoch nicht nur, sondern produzieren auch selbst literarische Texte.

Schreiben
Diese literarischen Texte repräsentieren den kreativen Teil des Schreibunterrichts, die Schüler:innen werden aber auch gezielt auf die sieben Textsorten der zentralen Reifeprüfung vorbereitet. Dabei geht es aber nicht nur um Schreibtraining, sondern auch darum, die Textsorten in der Realität außerhalb der Schule - z.B. beim Besuch einer Zeitungsredaktion - kennenzulernen.

Sprachbetrachtung
Sprache ist immer ein Werkzeug und das sollen Schüler:innen verstehen. Sie lernen Sprachmodelle kennen und erfahren, wie sich die deutsche Sprache entwickelt hat. Sie erfinden dabei, wie Martin Luther, selbst Wörter, versuchen mittelhochdeutsche Gedichte zu schreiben oder das nächste Jugendwort des Jahres zu erraten.

Sprechen/Hören
Podcasts zu hören bzw. zu gestalten, einen Roman als Hörbuch umzusetzen, Dramenrollen einzunehmen oder eine mitreißende Rede zu halten, sind nur wenige der Projekte, die in der Oberstufe aus diesem Bereich genannt werden können. Besonders hervorzuheben ist das Thematisieren und Erlernen von gewaltfreier Kommunikation, die auch in der Oberstufe für ein angenehmes Arbeitsklima sorgt.

 

Nach oben

Team

Bild Name Fächer Email
Bachmayer Rene D, GPB
Bauer Tatjana BIUK, D
Blümel Andrea D, RK, UINF
Finz-jäger Gabriele D, GPB, UINF
Gantner Judith D, GPB, UINF, VertrauenslehrerIn
Haiderer Stefan D, E
Kaiser-Berger Patricia BildungsberaterIn, D, GSHL, PUP
Markanovic-riedl Philip D, PUP
Ribisch Andrea D, GPB, VertrauenslehrerIn
Schoinz Julia D, RK
Schwarz Alexandra D, E
Traxler Regina D, GPB, VertrauenslehrerIn
Trzesniowski Sonja D, RUS
Unseld Anja D, GPB, UINF
Viernstein Hedda D, L
Wastl Daniela D
Weissenbrunner Marion D, GPB

Nach oben